Daten & Fakten
über die Schweiz, Österreich und Liechtenstein

Staat und Gesellschaft

Politik allgemein

ÖsterreichSchweizLiechtenstein
Staatsform

Republik

  • Stand: 2017

Republik

  • Stand: 2017

Fürstentum

  • Quelle: Liechtenstein Marketing
  • Stand: 2017
Regierungsform

Semipräsidentielle repräsentative Demokratie

  • Stand: 2017

Demokratie
Direktorialsystem mit einzigartiger Zusammensetzung der Regierung (Bundesrat) und starker Ausprägung der direkten Demokratie (fixe Referenden an 4 Tagen pro Jahr)

  • Stand: 2017

Konstitutionelle Erbmonarchie auf demokratisch-parlamentarischer Grundlage

  • Quelle: Liechtenstein Marketing
  • Stand: 2017
Staatsgliederung

9 Bundesländer:
Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien

  • Stand: 2017

Bund und 26 Kantone mit jeweils eigener Verfassung:
Aargau, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Genf, Glarus, Graubünden, Jura, Luzern, Neuenburg, Nidwalden, Obwalden, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, St. Gallen, Tessin, Thurgau, Uri, Waadt, Wallis, Zürich, Zug

  • Stand: 2017

2 Wahlkreise:
Oberland (6 Gemeinden, 15 Abgeordnete),
Unterland (5 Gemeinden, 10 Abgeordnete)

  • Quelle: Liechtenstein Marketing
  • Stand: 2017
In dieser Form bestehend seit

1918 (Ausrufung der Republik),
1929 (Form der Verfassung),
1945 (Wiedererrichtung nach 2. Weltkrieg)

  • Stand: 2017

1848, revidierte Verfassung von 2000

  • Stand: 2017

1921

  • Quelle: Liechtenstein Marketing
  • Stand: 2017
Staatsoberhaupt

Bundespräsident Dr. Alexander Van Der Bellen

  • Stand: 2017

Bundespräsidentin Doris Leuthard (CVP)

  • Stand: 2017

Fürst Hans-Adam II.
2004 wurden Erbprinz Alois als Stellvertreter von Fürst Hans-Adam II. die Regierungsgeschäfte übertragen

  • Quelle: Liechtenstein Marketing
  • Stand: 2017
Regierungschef

Bundeskanzler Mag. Christian Kern (SPÖ)

  • Stand: 2017

Die Regierung der Schweiz besteht aus den sieben Mitgliedern des Bundesrates. Der Bundespräsident ist jeweils für ein Jahr gewählt und gilt in dieser Zeit als «Primus inter pares», als Erster unter Gleichgestellten.

Bundesratsmitglieder:

  • Doris Leuthard (CVP)
  • Ueli Maurer (SVP)
  • Ignazio Cassis (FDP)
  • Johann Schneider-Ammann (FDP)
  • Guy Parmelin (SVP)
  • Simonetta Sommaruga (SP)
  • Alain Berset (SP)

In der Schweiz gibt es auch einen Bundeskanzler (seit 2016 Walter Thurnherr), dieser ist jedoch nicht Regierungschef, sonder Stabschef des Bundesrates.

  • Quelle: Website der Schweizerischen Eidgenossenschaft
  • Stand: 17.10.2017

Regierungschef Adrian Hasler (FBP)

  • Quelle: Regierung des Fürstentums Liechtenstein
  • Stand: 2017
Verwaltungsgliederung

9 Bundesländer mit eigener Gesetzgebung, wichtige Materien liegen fast ausschließlich beim Bund

  • Stand: 2017

Die Regierung besteht aus 7 gleichgestellten Bundesräten, die aus 4 Parteien (CVP, SP, SVP und FDP) stammen; starke Rolle der Kantone.

  • Stand: 2017

11 Gemeinden

  • Quelle: Liechtenstein Marketing
  • Stand: 2017
Kompetenzverteilung

EU-Mitglied; Starke Rolle des Bundesstaats in der Gesetzgebung (z.B. Wirtschaft, Finanzen/Steuern, Arbeitsmarkt); Länder nur in Randbereichen (wirtschaftsrelevant: Bauordnung, Raumordnung); Länder dafür oft als Organ der "mittelbaren Bundesverwaltung" tätig. 

  • Stand: 2017

Bund: Beziehungen zum Ausland, Landesverteidigung, Kernenergie; Kantone: größter Gestaltungsspielraum bei Finanzen, Schul- und Spitalswesen, Kultur und Polizei) - kantonale Steuern; Kantone regeln auch Kompetenzen der Gemeinden selbst

  • Stand: 2017

25 Abgeordnete des Parlaments (Landtag) bilden zusammen mit dem Fürsten die Legislative (gesetzgebende Gewalt). Bei Uneinigkeit zwischen diesen entscheidet eine Volksabstimmung. Die Regierung (Exekutive) besteht aus fünf Mitgliedern. Das Gerichtswesen umfasst die ordentlichen Gerichte, den Verwaltungsgerichtshof und den Staatsgerichtshof.

  • Quelle: Liechtenstein Marketing
  • Stand: 2017
Politische Parteien
  • Sozialdemokratische Partei Österreichs SPÖ
  • Österreichische Volkspartei ÖVP (christdemokratisch)
  • Freiheitliche Partei Österreichs FPÖ (rechtspopulistisch)
  • Die Grünen (liberal)
  • Neos (liberal)
  • Team Stronach (wirtschaftsliberal/rechtspopulistisch)
  • Stand: 2017
  • Schweizer Volkspartei SVP (rechtskonservativ)
  • FDP.Die Liberalen (liberal)
  • Christliche Volkspartei CVP (christdemokratisch)
  • Grüne Partei GPS (gemässigt liberal)
  • Grünliberale Partei GLP (liberal)
  • Sozialdemokratische Partei SP

Neben ihnen sind einige Kleinparteien im Parlament (Nationalrat und Ständerat) vertreten.

  • Stand: 2017

Das Parteienspektrum umfasst zwei historisch gewachsene, wertkonservative Parteien und zwei Oppositionsparteien:

  • Fortschrittliche Bürgerpartei (FBP)
  • Vaterländische Union (VU)
  • Freie Liste (seit 1993 im Landtag)
  • DU - Die Unabhängigen (seit 2013 im Landtag)
  • Quelle: Liechtenstein Marketing
  • Stand: 2017
Letzte Wahlen auf gesamtstaatlicher Ebene

Nationalratswahlen 2017: 

SPÖ 26,86% (52 Mandate),

ÖVP 31,47% (62 Mandate),

FPÖ 25,97% (51 Mandate),

NEOS 5,30% (10 Mandate),

PILZ 4,41% (8 Mandate)

 

  • Quelle: Bundesministerium für Inneres
  • Stand: 2017

Parlamentswahl 2015:
SVP 29,43% (65 Sitze),
SP 18,86%, (43 Sitze),
FDP.Die Liberalen 16,39% (33 Sitze),
CVP 11,61 (27/28 Sitze),
Grüne 7,06% (11 Sitze),
Grünliberale Partei 4,63% (7 Sitze),
Bürgerlich-Demokratische Partei 4,11% (7 Sitze),
Weitere: 6 Sitze

Ergebnis (Prozent-/Mandatsverteilung)

  • Stand: Okt. 2015

Landtagswahlen 2017:

Fortschrittliche Bürgerpartei 35,2% (9 Mandate),
Vaterländische Union 33,7% (8 Mandate),
Freie Liste 18,4% (3 Mandate),
Die Unabhängigen 12,6% (5 Mandate)

  • Quelle: Regierung des Fürstentums Liechtenstein
  • Stand: 2017
Vorauss. nächster Wahltermin (Bundesebene)

Nach Ablauf der fünfjährigen Gesetzgebungsperiode finden die nächsten Nationalratswahlen voraussichtlich im Jahr 2022 statt.

  • Stand: 24.10.2017

Parlamentswahlen im Herbst 2019

  • Stand: 09.08.2017

Landtagswahlen Anfang 2021

  • Quelle: Regierung des Fürstentums Liechtenstein
  • Stand: 2017

Internationales

ÖsterreichSchweizLiechtenstein
Mitgliedschaft in Internationalen Organisationen (Auszug)
  • Europäische Union (EU)
  • Europarat
  • United Nations (UN)
  • World Bank Group (OECD)
  • Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)
  • World Trade Organization (WTO)
  • Internationaler Währungsfonds (IWF)
  • World Health Organization (WHO)
  • Stand: 2017
  • European Free Trade Association (EFTA)
  • Europarat
  • United Nations (UN)
  • World Bank Group (OECD)
  • Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)
  • World Trade Organization (WTO)
  • Internationaler Währungsfonds (IWF)
  • World Health Organization (WHO)
  • Stand: 2017
  • European Free Trade Association (EFTA)
  • Europäischer Wirtschaftsraum (EWR)
  • Europarat
  • United Nations (UN)
  • Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)
  • World Trade Organization (WTO)
  • Quelle: Liechtenstein Marketing
  • Stand: 2017
Sitz von Internationalen Organisationen (Auszug)
  • United Nations (UN)
  • Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (GRA)
  • Internationale Organisation für Migration (IOM)
  • International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA)
  • International Anti-Corruption Academy (IACA)
  • International Peace Institute (IPI)

Auszug

  • Quelle: Wirtschaftskammer Österreich
  • Stand: 2017
  • United Nations (UN)
  • World Trade Organization (WTO)
  • World Health Organization (WHO)
  • World Intellectual Property Organization (WIPO)
  • International Organization for Standardization (ISO)
  • International Air Transport Association (IATA)
  • Stand: 2017

keine

  • Stand: 2017

Bevölkerung

ÖsterreichSchweizLiechtenstein
Einwohner

8.774.786 Personen

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 01.01.2017

8.417.730 Personen

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2016

37.815 Personen

Vorläufige Ergebnisse

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2016
davon Staatsbürger

7.117.151 Personen (81,1%)

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 01.01.2017

6.317.668 Personen (75,1%)

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2016

25.015 Personen (66,2%)

Voräufige Ergebnisse

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2016
davon Staatsbürger anderer Staaten

1.657.635 Personen (19,0%)

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 01.01.2017

2.100.062 Personen (24,9%)

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2016

12.800 Personen (33,8%)

Vorläufige Ergebnisse

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2016
Ausländer im Land: Wichtigste Herkunftsländer

andere EU-Staaten: ca. 618.900
Türkei: ca. 115.000
ehem. Jugoslaweien: ca. 253.800

Jahresschnitt 2016

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 01.01.2017

Deutschland: ca. 15%
Italien: ca. 15%
Portugal: ca. 13%

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2016

Schweiz: 3.611 (28,2%)
Österreich: 2.203 (17,2%)
Deutschland: 1.574 (12,3%)
Italien: 1.190 (9,3%)
Portugal: 712 (5,6%)
Türkei: 637 (5,0%)

Vorläufige Ergebnisse

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2016
Staatsbürger im Ausland

ca. 567.000 Personen

davon ca. 254.000 in Deutschland, 64.000 in der Schweiz

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 01.07.2016

774.923 Personen

  • Quelle: Auslandschweizerstatistik des EDA
  • Stand: 2016

ca. 3.500 Personen

  • Quelle: Liechtenstein Marketing
  • Stand: n.a.
Bevölkerungsveränderung

1,3% (2015)

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 01.01.2016

1,1% (2016)

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2016

0,5 % (2016)

Vorläufige Ergebnisse

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2016
Bevölkerung nach Alter

0-19:  20,0%
20-39:  26,7%
40-59:  30,3%
60+:  23,1%

Genaue Zahlen:

0-19: 1.709.585
20-39: 2.297.662
40-59: 2.603.961
60+: 1.983.842

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 01.01.2016

0-19:  20,1%
20-39:  26,7%
40-64:  35,1%
65+: 18,1%

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2016

0-19:  20,4%
20-39:  24,7%
40-59:  31,9%
60+:  23,0%

Genaue Zahlen:

0-19: 7.694
20-39: 9.295
40-59: 12.010
60+: 8.687

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 30.06.2016
Durchschnittsalter

42,3 Jahre

  • Quelle: Statista
  • Stand: 2016

42,0 Jahre

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2015

41,7 Jahre

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Sprachen

Deutsch
(Minderheitssprachen: Kroatisch, Slowenisch, Ungarisch)

  • Stand: 2017

Deutsch (63%)
Französisch (22,7%)
Italienisch (8,1%)
Rätoromanisch (0,5%)

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2017

Deutsch

  • Stand: 2017

Soziales

ÖsterreichSchweizLiechtenstein
BIP pro Kopf

39.990 EUR

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

77.943 CHF

provisorisch

  • Quelle: Eurostat
  • Stand: 2015

196.820 CHF

BIP pro Erwerbstätigem

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2014
Sozialquote in % des BIP

30,2%

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

24,4%

  • Quelle: BFS, Eurostat
  • Stand: 2014

n.a.

  • Stand: n.a.
Kinder pro Frau

1,49

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

1,54

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2015

1,4

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Erwerbsquote

76,2%

der 15- bis 64-Jährigen

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

83,6%

15- bis 64-Jährige

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2017

n.a.

  • Stand: n.a.
Unselbstständige Erwerbstätige

3,68 Mio. Personen

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

3,84 Mio. Personen

Genau: 3.846.000 Personen

  • Quelle: BFS
  • Stand: Q4 2016

37.475 Personen

Vorläufige Ergebnisse

Etwas mehr als die Hälfte der Beschäftigten sind Zupendler aus dem Ausland

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2016
Gesundheitsausgaben in % des BIP

11,2%

  • Quelle: BMGF
  • Stand: 2015

12,1%

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2015

n.a.

  • Stand: n.a.
Pensionsalter gesetzlich

65 Jahre für Männer,
60 Jahre für Frauen

  • Quelle: PVA
  • Stand: 2016

65 Jahre für Männer,
64 Jahre für Frauen

Flexibles Rentenalter: Bezugsberechtigte können die Altersrente um ein oder zwei ganze Jahre vorbeziehen oder um ein bis fünf Jahre aufschieben.

  • Stand: 2017

65 Jahre für Männer und Frauen

ab Jahrgang 1958

  • Quelle: Liechtensteinische AHV-IV-FAK
  • Stand: 2017
Pensionsalter real

60 Jahre 4 Monate

  • Quelle: BMASK
  • Stand: 2016

n.a.

  • Stand: n.a.

n.a.

  • Stand: n.a.
Lebenserwartung

Männer: 79,1 Jahre 
Frauen: 83,9 Jahre 

bei Geburt 2016

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

Männer: 80,7 Jahre
Frauen: 84,9 Jahre

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2015

Männer: 81,0 Jahre
Frauen: 83,2 Jahre

bei Geburt 2014

  • Quelle: Amt für Statistik / Eurostat
  • Stand: 2014

Wirtschaft

Allgemeines

ÖsterreichSchweizLiechtenstein
BIP

349,4 Mrd. EUR

  • Quelle: Eurostat
  • Stand: 2016

645,6 Mrd. CHF

provisorisch

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2015

6,0 Mrd. CHF

Schätzrechnung

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
BIP pro Kopf

39.990 EUR

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

77.943 CHF

provisorisch

  • Quelle: Eurostat
  • Stand: 2015

196.820 CHF

BIP pro Erwerbstätigem

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2014
BIP Regionalverteilung

Burgenland 7,96 Mrd. EUR
Niederösterreich 53,41 Mrd. EUR
Wien 86,54 Mrd. EUR
Kärnten 18,61 Mrd. EUR
Steiermark 43,33 Mrd. EUR
Oberösterreich 58,14 Mrd. EUR
Salzburg 24,94 Mrd. EUR
Tirol 30,76 Mrd. EUR
Vorarlberg 16,12 Mrd. EUR

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2015
  • Quelle: BFS
  • Stand: 2014

n.a.

  • Stand: n.a.
BIP nach Sektoren

Landwirtschaft: 1,3%
Produktion: 28,0%
Dienstleistungen: 70,7%

Landwirtschaft: primärer Sektor
Produktion: sekundärer Sektor
Dienstleistungen: tertiärer Sektor

  • Quelle: Wirtschaftskammer Österreich
  • Stand: 2015

Landwirtschaft: 0,7%
Produktion: 25,5%
Dienstleistungen: 73,8%

provisorisch

  • Quelle: Statista
  • Stand: 2015

Landwirtschaft: 7,0%
Produktion: 41,0%
Dienstleistungen: 52,0%

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2014
Importe (gesamt)

135,6 Mrd. EUR

  • Quelle: Wirtschaftskammer Österreich
  • Stand: 2016

166,4 Mrd. CHF

Waren

  • Quelle: EDA
  • Stand: 2015

1,9 Mrd. CHF

exkl. Warenverkehr mit der und über die Schweiz

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Exporte (gesamt)

131,2 Mrd. EUR

  • Quelle: Wirtschaftskammer Österreich
  • Stand: 2016

202,9 Mrd. CHF

Waren

  • Quelle: EDA
  • Stand: 2015

3,2 Mrd. CHF

exkl. Warenverkehr mit der und über die Schweiz

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Wichtigste Import-Länder

Deutschland (37,2%)
China (12,8%)
Italien (6,2%)
Schweiz (5,3%)

  • Quelle: Wirtschaftskammer Österreich
  • Stand: 2016

Deutschland (28,0%)
Italien (9,7%)
USA (8,2%)
Frankreich (7,7%)

  • Quelle: EDA
  • Stand: 2016

Deutschland (35,7%)
Österreich (24,8%)
China (10,7%)
USA (3,8%)

Der Warenhandel mit der und über die Schweiz ist aufgrund der gemeinsamen Zollunion in diesen Angaben nicht enthalten.

  • Quelle: Amt für Statistik / Eidgenössische Zollverwaltung
  • Stand: 2016
Wichtigste Export-Länder

Deutschland (30,5%)
Italien (6,4%)
Schweiz (5,5%)
Frankreich (4,1%)

  • Quelle: Wirtschaftskammer Österreich
  • Stand: 2016

Deutschland (18,8%)
USA (15,0%)
Frankreich (6,7%)
Italien (6,0%)

  • Quelle: EDA
  • Stand: 2016

Deutschland (23,4%)
USA (13,8%)
Österreich (11,0%)
Frankreich (7,6%)

Der Warenhandel mit der und über die Schweiz ist aufgrund der gemeinsamen Zollunion in diesen Angaben nicht enthalten.

  • Quelle: Amt für Statistik / Eidgenössische Zollverwaltung
  • Stand: 2016
Exportquote

36,6%

Prognose

  • Quelle: EU Kommission
  • Stand: 2016

46,5%

Prognose

  • Quelle: EU Kommission
  • Stand: 2016

n.a.

  • Stand: n.a.

Finanzen

ÖsterreichSchweizLiechtenstein
Währung

Euro

  • Stand: 2017

Schweizer Franken

  • Stand: 2017

Schweizer Franken

  • Stand: 2017
Inflation (Vorjahr)

0,9%

VPI

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

-0,5%

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2016

-0,1%

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: August 201
Inflation (Prognose)

1,7%

  • Quelle: WIFO
  • Stand: März 2017

0,5%

  • Quelle: BFS
  • Stand: März 2017

n.a.

  • Stand: n.a.
Öffentliche Verschuldung in % des BIP

85,5%

  • Quelle: Europäische Kommission
  • Stand: 2015

34,0%

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2015

0,6%

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2014
Haushaltsüberschuss/-defizit

-1,6%

  • Quelle: Eurostat
  • Stand: 2016

0,1%

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2015

2,7%

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2014
Steuer-/Abgabenquote

43,5%

  • Quelle: OeCD
  • Stand: 2015

27,9%

  • Quelle: OECD
  • Stand: 2015

n.a.

  • Stand: n.a.
Unternehmen

327.993

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2014

578.121

  • Quelle: Schweizer Bundesregierung
  • Stand: 2014

4.482

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Branchencluster

Automobil-Verkehr, Werkstoffe-Holz-Möbel, Gesundheit, Ökoenergie;
regional vor allem in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark

  • Quelle: Clusterplattform
  • Stand: 2015

Life Science, Chemie, Pharma, Medizintechnik, IT, Umwelttechnologie, Maschinenbau, Finanzsektor

  • Quelle: Ansiedlung Schweiz
  • Stand: 2017

Liechtenstein ist besonders für den ausgeprägten Finanzsektor bekannt

  • Stand: 2017

Arbeit

ÖsterreichSchweizLiechtenstein
Selbständigenquote

11,4%

inkl. Landwirtschaft

  • Quelle: Wirtschaftskammer Österreich
  • Stand: 2015

12,8%

  • Quelle: BFS
  • Stand: Q4 2016

n.a.

  • Stand: n.a.
Selbständige Erwerbstätige

473.200 Personen

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

565.000 Personen

  • Quelle: BFS
  • Stand: Q4 2016

n.a.

  • Stand: n.a.
Unselbstständige Erwerbstätige

3,68 Mio. Personen

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

3.85 Mio. Personen

Genaue Zahl: 3.846.000 Personen

  • Quelle: BFS
  • Stand: Q4 2016

n.a.

  • Stand: n.a.
Teilzeitquote gesamt

28,2%

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2015

36,1%

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2015

26,7%

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Teilzeitquote nach Geschlecht

Männer: 11,2%
Frauen: 47,4%

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2015

Männer: 16,4%
Frauen: 58,7%

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2015

Männer: 11,6%
Frauen: 49,0%

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Arbeitslose gesamt

354.072 Personen

  • Quelle: AMS
  • Stand: März 2017

213.000 Personen

nach ILO-Definition

  • Quelle: BFS
  • Stand: Q4 2016

462 Personen

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Arbeitslosenquote gesamt

8,9%

nationale Berechnung; nach EU-Berechnung sind es 5,7%

  • Quelle: AMS
  • Stand: März 2017

4,3%

nach ILO-Definition

  • Quelle: BFS
  • Stand: Q4 2016

2,4%

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Arbeitslosenquote nach Geschlecht

Männer: 6,5%
Frauen: 5,5%

ILO-Konzept

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

Männer: 4,1%
Frauen: 4,6%

nach ILO-Definition

  • Quelle: BFS
  • Stand: Q4 2016

n.a.

  • Stand: n.a.
Bildungsniveau (höchster Abschluss)

Höchster Abschluss:

  • Pflichtschule: 27%
  • Lehre / berufsbildende mittlere Schule: 46%
  • Matura: 14%
  • Hochschule: 12%

Gesamtbevölkerung ab 15 Jahren

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2014

Höchster Abschluss:

  • Obligatorische Schule: 12%
  • Sekundarstufe II: 46%
  • Tertiärstufe: 42%

25-64-jährige ständige Wohnbevölkerung

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2015

Höchster Abschluss:

  • Pflichtschule: 22%
  • Lehre: 42%
  • Matura: 18%
  • Hochschule: 12%
  • Unbekannt: 6%

Ständige Bevölkerung

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2010

Einkommen

ÖsterreichSchweizLiechtenstein
Durchschnittseinkommen

31.182 EUR brutto
pro Jahr, pro Person

unselbstständige Erwerbstätige inkl. Teilzeit

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2015

10.079 CHF brutto
pro Monat, pro Haushalt

Schätzung

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2014

6.522 CHF brutto
pro Monat, pro Person

Voll- und Teilzeitbeschäftigte, Median

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2014
Gini-Koeffizient

0,73

  • Quelle: OeNB
  • Stand: 2012

0,29

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2014

0,88 (Vermögen) bzw. 0,41 (Erwerb)

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Anzahl Haushalte

3,85 Mio.

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

3,55 Mio.

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2016

16.522

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2015
Durchschnittliche Haushaltsgröße

2,23 Personen

  • Quelle: Statistik Austria
  • Stand: 2016

2,25 Personen

  • Quelle: BFS
  • Stand: 2014

2,32 Personen

  • Quelle: Amt für Statistik
  • Stand: 2010