Studien & News
über die Schweiz, Österreich und Liechtenstein

  • WhatsApp, YouTube und Instagram sind die beliebtesten Sozialen Netzwerke von Jugendlichen

    Die EU-Initiative Saferinternet.at beauftragte das Institut für Jugendkulturforschung mit der Erhebung des „Jugend-Internet-Monitors“. Bei einer repräsentativen Online-Umfrage wurden 400 Jugendliche in ganz Österreich im Alter von 11 bis 17 Jahren zur Nutzung von Sozialen Netzwerken befragt. Ziel war es, herauszufinden, welche der Plattformen bei jungen Menschen hierzulande am beliebtesten sind.

    Die mit Abstand beliebtesten Sozialen Netzwerke von österreichischen Jugendlichen sind WhatsApp (85 %) und YouTube (81 %). 63 Prozent nutzen das Bilder-Netzwerk Instagram, danach folgt bereits die Foto-Sharing-App Snapchat (59 %). Das größte Soziale Netzwerk der Welt, Facebook, rangiert in dieser Altersgruppe wie letztes Jahr auf dem fünften Platz mit 52 Prozent.

    Saferinternet.at
  • Schweiz-Ausgabe des hochkarätigen complete Magazin luxus

    Das complete Magazin luxus erscheint zwei Mal jährlich mit einer Auflage von 160.000 Exemplaren. Der Versand erfolgt persönlich adressiert und österreichweit an eine hochkarätige und zahlungskräftige Zielgruppe: an alle InhaberInnen einer PLATINUM- oder PREMIUM-Kreditkarte von card complete. USP des Magazins sind insbesondere die hohe redaktionelle Qualität, die einkommensstarke Leserschaft und der geringe Streuverlust.
    Die April-Ausgabe des Magazins widmet sich ausführlich den Besonderheiten der Schweiz. Die erhöhte Auflage von 202.000 Exemplaren zum nächsten Erscheinungstermin am 20. April 2018 ist die ideale Plattform, um die Einkommenselite Österreichs über Ihre hochwertigen Produkte und Dienstleistungen reichweitenstark in einem glaubwürdigen Umfeld zu informieren.

    Mitglieder der Handelskammer Schweiz-Österreich-Liechtenstein erhalten für diese spezielle Schweiz-Ausgabe 15% Rabatt auf Anzeigenbuchungen!

    Falter Verlagsgesellschaft m.b.H.
  • Steuertipps zum Jahresende 2017

    Mit Jahresende stehen steuerliche Belange einmal mehr ganz oben auf den To-Do-Listen. Unternehmer und Privatpersonen haben nun noch rechtzeitig vor dem Jahreswechsel 2017/2018 die Gelegenheit offene Steuerfragen zu klären. Die Steuerexperten von Deloitte geben einen Überblick zu den wichtigsten Maßnahmen, die es zu beachten gilt.

    Deloitte
  • Haben Sie die attraktivste Logistik-Innovation? Bewerben Sie sich für den TIP!

    Viele Innovationen scheitern am Fehlen der finanziellen Mittel, da es sich junge und kleine Unternehmen oft nicht leisten können einen entsprechenden Marktauftritt zu gestalten. Genau für diesen Zweck hat der Verein Netzwerk Logistik (VNL) zusammen mit dem Messeveranstalter Easyfairs den Logistik Technologie- und Innovationspark (Logistik TIP) ins Leben gerufen. Der Logistik TIP wird im Rahmen der Messe "Logistics & Distribution" am 11. & 12. April 2018 in Zürich veranstaltet.

    Verein Netzwerk Logistik Schweiz
  • Global Mobility Legal Blog von Eversheds Sutherland

    Die internationale Anwaltsgruppe Eversheds Sutherland beschäftigt sich  täglich mit grenzüberschreitenden Rechtsfragen. In den letzten Jahren hat das Thema „Entsendungen von Mitarbeitern“ nicht nur für große Konzerne, sondern auch für international tätige mittelständische Unternehmen an Bedeutung gewonnen.  Daher haben die Eversheds Sutherland RechtsanwältInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einen Blog ins Leben gerufen, in dem sie Wissenwertes zur grenzüberschreitenden Mobilität von Mitarbeitern kommunizieren.

    Eversheds Sutherland
  • 3 von 4 Unternehmen in Österreich sind von Cyberattacken betroffen

    Cyberkriminalität ist in Österreich am Vormarsch: Gemäß einer Studie von KPMG ist die Anzahl der betroffenen Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr stark angestiegen – von 49 Prozent auf 72 Prozent. Jedes zweite Unternehmen litt als Folge unter einer Unterbrechung der Geschäftsprozesse. Große Verschwiegenheit prägt dabei das Bild: Nur rund ein Drittel aller Cyberangriffe werden gemeldet.

    KPMG
  • Über Statusdenken und die Gehaltszufriedenheit von Führungskräften

    Der Hernstein Management Report fragt Führungskräfte in Österreich und Deutschland, wie es um ihre Zufriedenheit mit dem Gehalt steht und wie wichtig ihnen die Demonstration von Macht, Autorität und Status ist. Das Fazit: Die überwiegende Mehrheit der befragten Führungskräfte (rund 47%) scheint keinen gesteigerten Wert auf Statussymbole zu legen. Nur rund ein Fünftel der befragten Führungskräfte verdienen derzeit in etwa ihr Wunschgehalt – aber immerhin 61% empfinden ihre Bezahlung als angemessen. 

    Hernstein Institut
  • Österreicher sind mit ihren Jobs am zufriedensten

    95,1 Prozent der Österreicher sind mit ihrem Job zufrieden. Das zeigt eine internationale Studie, die in mehr als 150 Staaten durchgeführt wurde. Die Schweiz liegt mit 93,7% auf dem fünften Platz.

    Agenda Austria
  • Digitalisierungswelle am Arbeitsmarkt

    Der demografische und technologische Wandel beinflusst die Arbeitswelt der Zukunft maßgeblich und stellt dabei Arbeitnehmer quer durch alle Branchen vor neue Herausforderungen. Laut einer Studie von PwC sind 74 % der Arbeitnehmer weltweit bereit, sich vollständig umschulen zu lassen, um den neuen Anforderungen am Arbeitsmarkt gerecht zu werden. 37 % der Befragten fürchten, dass ihr Arbeitsplatz durch die Automatisierung gefährdet ist, doch knapp drei Viertel sind der Ansicht, dass Technologie niemals die menschliche Intelligenz ersetzen kann.

    PwC
  • Gratwanderung Omni-Channel

    Eine neue Studie von SIX Payment Services und ibi research beleuchtet, wie Händler den Bedürfnissen ihrer Kunden gerecht werden wollen, ohne dabei die betriebliche Effizienz aus den Augen zu verlieren. Die Studie zeigt, dass rund ein Drittel der Befragten bereits in mehr als einem Kanal präsent ist. Die Händler sehen Omni-Channel nicht nur als ein Muss, sondern auch als zusätzliche Einkommensquelle.

    SIX Payment Services und ibi research
  • Das digitale Konsumverhalten der ÖsterreicherInnen

    Frauen lieben ausgedehnte Shopping-Touren, Männer bestenfalls den schnellen Einkauf – lässt sich dieses Klischee auch auf das Kaufverhalten im Internet übertragen und welche Produkte kaufen Herr und Frau Österreicher überhaupt online? Das ließ das Wiener Beratungsunternehmen Otago Online Consulting von meinungsraum.at unter 1.000 Österreichern in einer repräsentativen Studie erheben. 

    otago Online Consulting und meinungsraum.at
  • Social Progress Index 2017

    Jährliche Studie der NGO Social Progress Imperative deckt Stärken und Schwächen der gesellschaftlichen Entwicklung auf

    Die NGO Social Progress Imperative hat gemeinsam mit Deloitte zum vierten Mal die weltweite Entwicklung unter sozialen Gesichtspunkten analysiert. Der Social Progress Index verzeichnet erneut einen leichten Aufwärtstrend. Die Steigerung zeichnet sich aber nur langsam ab und ist ungleich verteilt. Nordeuropäische Länder führen das Ranking an: Dänemark belegt Platz 1, gefolgt von Finnland, Island und Norwegen. Die Schweiz (Rang 5) und Österreich (Rang 14) sind immerhin unter den Top 15 vertreten.

    Social Progress Imperative und Deloitte
  • Stress im Büroalltag

    Studie über das Stresslevel am Arbeitsplatz und dessen Auswirkungen

    Egal ob durch Zeitdruck, unfreundliche Kunden oder störende Anrufe: Ein hohes Stresslevel gehört für viele zu ihrem Arbeitsalltag dazu. Gemeinsam mit karriere.at, bene und dem WIFI ist marketagent.com der Frage nachgegangen, wie sich Stress am Ende des Tages auf unsere Arbeitsleistung auswirkt.
    Fazit: Mit steigendem Stresspegel verändert sich auch die Wahrnehmung unserer Arbeitsumwelt. Nicht zu verwechseln ist Stress jedoch mit einer hohen Arbeitsauslastung. 

    marketagent.com
  • Knacknuss Wachstum und Zuwanderung

    Studie über Wirtschaftswachstum und Grenzgänger in Liechtenstein

    Wirtschaftliches Wachstum und Zuwanderung sind gerade in Liechtenstein eng verknüpft. Seit der Schweizer Abstimmung über die Masseneinwanderungsinitiative ist die Thematik verstärkt ins Zentrum gerückt. Der liechtensteinische Think Tank Zukunft.li hat daher das Thema Zuwanderung und die Auswirkungen auf das Wachstumspotenzial von Liechtenstein analysiert und spricht sich für eine Beibehaltung der geltenden Sonderregelung über die Zuwanderung aus. Details finden Sie in der kostenlos verfügbaren Publikation.

    Zukunft.li
  • Trend zum „Downshifting“

    Studie zum Thema Arbeitszeitflexibilisierung in Österreich

    Der Großteil der österreichischen Unternehmen sieht Arbeitszeitflexibilisierung als unumgänglich und wesentlich zur Erhöhung der Arbeitszufriedenheit, da die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen besondere Berücksichtigung finden. Drei Viertel der Personalverantwortlichen stellen in ihrem Unternehmen einen Trend zum Downshifting fest: ArbeitnehmerInnen schränken ihre Arbeits- und Konsumtätigkeiten zu Gunsten von mehr Freizeit ein und erwarten sich dadurch das Führen eines selbstbestimmteren Lebens. In jedem fünften Unternehmen ist diese Entwicklung sogar stark oder sehr stark ausgeprägt.

    MAKAM Research
  • Deloitte Radar 2017

    Studie über die Standortattraktivität Österreichs

    Österreich hat in den letzten zehn Jahren kontinuierlich an Wettbewerbsfähigkeit gegenüber aufstrebenden Volkswirtschaften eingebüßt. Vor 2008 zählte der Standort noch zu den erfolgreichsten Wirtschaftsnationen der Welt. Seit mehreren Jahren liegt das Land in den relevanten Rankings nur mehr auf Plätzen zwischen 18 und 24. Seit Mitte des vergangenen Jahres zeichnet sich jedoch ein Ende des bisherigen Abwärtstrends ab. Nicht zuletzt auf Grund einer dynamisierten Weltwirtschaft verbessern sich die makroökonomischen Kennzahlen und die Zuversicht vieler Unternehmer steigt wieder. Das drückt sich auch in den internationalen Rankings aus, die erstmals seit dem Erscheinen des Deloitte Radar vor vier Jahren eine positive Entwicklung zeigen.

    Deloitte
  • Factbook Liechtenstein

    Der Wirtschaftsstandort Liechtenstein im Überblick

    Liechtenstein Marketing hat in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt Research Institute einen kurzweiligen Überblick über den Wirtschaftsstandort herausgebracht. Die wichtigsten Daten über Land, Wirtschaft und Finanzplatz Liechtenstein wurden grafisch sehr attraktiv aufbereitet. Auf 24 informativen Seiten erfahren Sie in diesem Factbook, was den Liechtensteiner Wirtschaftsstandort so anders macht. 

    Liechtenstein Marketing