Coronavirus und Wirtschaft
Massnahmen für die Schweiz und Liechtenstein

20.03.2020
Schweizer Franken
Die Schweiz und Liechtenstein stehen vor wirtschaftlich herausfordernden Zeiten. (Bild: pixabay/moritz320)

Die Schweizer und Liechtensteinische Wirtschaft leidet unter dem Coronavirus. Die Expertengruppe des Schweizer Bundes erwartet, dass die Schweiz 2020 in eine Rezession fällt.

Situation in der Schweiz

Am 13. März verschärfte der Bundesrat die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus und versprach Unterstützung für betroffene Branchen. 3 Tage später, am 16. März wurde die Situation in der Schweiz als «ausserordentliche Lage» eingestuft und weitere Massnahmen wurden getroffen.

Das Virus und die damit verbundenen Massnahmen hinterlassen einschneidende Spuren in der Schweizer Wirtschaft. Massiv betroffen sind exponierte Schweizer Branchen wie der Tourismus und das Transportgewerbe. Aufgrund von Produktionsausfällen im Ausland ist auch mit einer Beeinträchtigung internationaler Lieferketten zu rechnen. Zum anderen sind lokale Unternehmen direkt betroffen, da sie ihren Betrieb temporär einschränken oder sogar einstellen müssen, vor allem im Dienstleistungsgewerbe.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie will der Schweizer Bundesrat rasch und unbürokratisch abfedern.

In einem FAQ zum Thema "Pandemie und Betriebe" will das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Schweizer UnternehmerInnen schnell und unbürokratisch mit wichtigen Informationen versorgen.

Zum FAQ "Pandemie und Betriebe"

10 Milliarden für Kurzarbeit und wirtschaftliche Soforthilfe

Mit der Kurzarbeit sollen vorübergebende Beschäftigungseinbrüche aufgrund des Coronavirus ausgeglichen werden. Rund 10 Milliarden Franken stehen für Kurzarbeitsentschädigung und wirtschaftlicher Soforthilfe zur Verfügung.

Lesen Sie im FAQ "Kurzarbeit" alle wichtigen Fragen und Antworten zum Thema Arbeitsausfälle im Zusammenhang mit Corona.

Zum FAQ "Kurzarbeit"

Spezialregime Bürgschaftswesen: Unterstützung für KMU

Der Bundesrat hat am 13. März 2020 zur Unterstützung von KMU in Liquiditätsschwierigkeiten das Spezialregime Bürgschaftswesen beschlossen.

Zum Merkblatt „Spezialregime Bürgschaftswesen“

Weitere Informationen über die Pandemie, ihre Auswirkungen und die Umsetzung der Entscheide des Schweizer Bundesrates bietet die Website des WBF (Eidgenössischen Department für Wirtschaft, Bildung und Forschung).

Situation in Liechtenstein

Aufgrund der aktuellen Situation stuft die Regierung die Situation in Liechtenstein als «besondere Lage» gemäss Epidemiengesetz ein. Auch Liechtenstein hat, ähnlich wie die Schweiz und Österreich, Massnahmen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens erlassen.

Die Regierung informierte am Donnerstag 19. März 2020 über das "Massnahmenpaket Wirtschaft" in Höhe von 100 Mio. Franken zur raschen Unterstützung der Wirtschaft. Oberstes Ziel ist die Sicherung von Arbeitsplätzen durch die staatliche Unterstützung von Unternehmen sowie die möglichst rasche und effektive Milderung der wirtschaftlichen Folgen.

Weitere Informationen zum Massnahmenpaket Wirtschaft

Übersicht Schweiz, Österreich und Liechtenstein

Auf unserer Website finden Sie außerdem eine Übersicht von Links zu stundenaktuellen Informationen zum Coronavirus in Österreich, der Schweiz und in Liechtenstein. Sie finden dort Informationen zu u.a. Arbeitsrecht, Reiserecht, Schule, Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion und wichtige Kontakte und Ansprechpartner.

29

Kommentare