Neues Mitglied: Axess AG
Integrative und dynamische Resort Lösungen rund um die Welt

24.01.2024
Headquarter Axess AG © Axess AG

Wir freuen uns, ein neues Mitglied bei der Handelskammer Schweiz-Österreich-Liechtenstein zu begrüßen: Axess hat sich in den vergangenen 7 Jahren zum gesamtheitlichen Anbieter für touristische Destinationen entwickelt. Egal, ob es sich um Skigebiete, Stadien, Messezentren, Freizeitparks, Museen, Sehenswürdigkeiten oder Ausflugsbahnen handelt. Das Unternehmen überzeugt immer wieder mit Qualität.

Besucher- und Gästemanagementlösungen mit dem Fokus auf intelligenten Commerce und verbessertes Freizeiterlebnis sind die Themen, auf die sich Axess spezialisiert. Für die verschiedenen Betreiber werden nicht nur der Zutritt, sondern auch sämtliche Zusatz-Angebote vor Ort gemanagt.

Steigende Kundenerwartungen, die fortlaufende Digitalisierung, sich schnell verändernde Strukturen und Geschäftsmodelle erfordern neue Strategien und damit einhergehende Produkte. Hier konnte Axess in den vergangenen Jahren immer als Trendsetter punkten. Für jede Kundenanforderung die beste Lösung zu finden war und ist immer die oberste Priorität. Deshalb wachsen die Mitarbeiter-Teams jedes Jahr merklich an, um integrative, ganzheitliche und wertsteigernde Lösungen für die hohen Ansprüche der Freizeitbranche zu bieten.

Innovative Entwicklung und Globales Wachstum

Das Unternehmen hat über die vergangenen 25 Jahre eine beeindruckende Erfolgsgeschichte geschrieben. So haben im letzten Jahr 100 neue Mitarbeiter, aufgeteilt in Salzburg und den 23 weltweiten Niederlassungen, wesentlich zur abermaligen Umsatzsteigerung von 30% beigetragen. Insgesamt sind zurzeit rund 480 Mitarbeiter beschäftigt, welche im Jahr 2022 einen Wert von 78,5 Millionen Euro erwirtschaftet haben.

Die hausinternen Entwicklungsabteilungen garantieren ideale Bedingungen, um dynamisch auf den Markt reagieren zu können. Das Werk in Innsbruck produziert sämtliche Komponenten und ist ein wichtiges Element im gesamtheitlichen Grundkonzept von Axess. Die Teams sind bestrebt, Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich zu verbessern und zu erweitern. Besonders stolz ist man darauf, alles mit dem Siegel „Made in Austria“ anbieten zu können.

62

Kommentare