"United Cities of Tourism"
Wien-Kampagne stärkt europäische Allianz im Städtetourismus

20.06.2022
Vier Männer halten ein Schild mit der Aufschrift „United Cities of Tourism“ in die Höhe. (Bild: wientourismus © PID/ Christian Jobst)
Wien Tourismus setzt auf Partnerschaften mit anderen Städten. (Bild: wientourismus © PID/ Christian Jobst)

Vor Ausbruch der Corona-Pandemie waren Städtereisen die Triebfeder im Tourismus – in Österreich und ganz Europa. Wien setzt nun bei seiner neuesten Kampagne „United Cities of Tourism“ auf länderübergreifenden Zusammenhalt.

Besuche Wien – und hilf damit auch deiner Stadt!

„Help your city. Travel to Vienna.“ lautet die Kernbotschaft der Kampagne, die seit Anfang Mai bis Ende Juni 2022 auf sechs europäischen Märkten ausgerollt wird – und mittels digitalem Video-Seeding gezielt in Ballungszentren ausgespielt wird: in Deutschland (München, Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln), der Schweiz (Zürich, Basel, Genf), Italien (Rom, Mailand, Florenz), Grossbritannien (London, Manchester), Spanien (Barcelona) und Frankreich (Paris, Lyon, Nizza).

Wiener können Städtereise gewinnen

Austrian Airlines und ÖBB sind als Home Carrier als Partner mit an Bord und ermöglichen eine Premiere: Bei „United Cities of Tourism“ wird nicht nur um Wien-Reisende geworben – auch Wiener können mitmachen und werden in ausgewählte europäische Städte geschickt, um auch deren Tourismus zu stärken. Für jeden (statistisch ermittelten) 100. Gast, der zwischen dem 1. Mai und 30. Juni 2022 aus Deutschland, Italien, der Schweiz, Grossbritannien, Spanien oder Frankreich nach Wien reist, wird ein Round-Trip-Ticket in eine der 17 Städte verlost, in denen die Kampagne „United Cities of Tourism“ ausgespielt wird – in Summe gibt es knapp 2.200 Tickets zu gewinnen.

Wien ist zweitstärkstes Tourismusbundesland

Wien ist in puncto Wertschöpfung und Gästeausgaben nach Tirol das zweitwichtigste Tourismusbundesland in Österreich, wie das aktuelle Regionale Tourismus-Satellitenkonto von WIFO und Statistik Austria (2018) zeigt. Bei einer Bruttowertschöpfung des Wien Tourismus von jährlich 5,6 Mrd. Euro kamen 4,7 Mrd. Euro dem Standort Wien zugute, 900 Mio. Euro dem restlichen Österreich. Von den Spillover-Effekten profitiert die Wirtschaft nicht nur in den Städten, sondern im gesamten Land.

15

Kommentare